Die Gründungsstifter der JTB-Stiftung
 

Anwaltskanzlei Eimer Heuschmid Mehle

Eine der größten Bonner Anwaltskanzleien, die überregional tätige Sozietät Eimer Heuschmid Mehle (EHM), unterstützt seit 2013 das Junge Theater Bonn (JTB), Deutschlands bestbesuchtes Kinder- und Jugendtheater.

„Viele unserer Anwälte und Mitarbeiter besuchen regelmäßig das JTB“, erklärt Dr. Stefan Hiebl, einer der Gesellschafter der Sozietät. Die EHM beteiligte sich unter anderem an der Stuhlpaten-Aktion des JTB und spendete alle 18 Stühle der ersten Reihe im Parkett. Nicht nur wegen der räumlichen Nähe zum Sitz der Sozietät in Bonn-Beuel sei es naheliegend, das JTB zu unterstützen, sondern vor allem wegen seiner Arbeitsweise und Inhalte. „Die Bedeutung eines guten Kindertheaters kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden“, so Hiebl, der das Engagement der Sozietät für das JTB auch als Ausdruck der Verantwortung für die Zukunft Bonns versteht.

 

Weitere Informationen zu der Anwaltskanzlei Eimer Heuschmid Mehle finden Sie auf der Homepage der Kanzlei. ehm-kanzlei.de

 

Elke und Karl-Josef Gammersbach

Elke Gammersbach ist die Tochter des inzwischen leider verstorbenen Heinz Harling, der gemeinsam mit seinem Bruder Jakob das frühere Rheingold-Kino betrieben hat. Sie war von 2010-2014 Eigentümerin des Gebäudes, das seit 1979 Heimat des JTB ist. Einen Teil des Verkaufserlöses bringen die Eheleute Gammersbach in die JTB-Stiftung ein. Durch die Gewährung einer langfristigen Ratenzahlung ermöglichten sie der JTB-Stiftung den Kauf des Gebäudes aus den Mitteln, die die Stadt Bonn dem JTB für die Mietzahlung zur Verfügung stellt. Damit ist eine Lösung gefunden, die den Erhalt des weit über hundert Jahre alten Gebäudes als Domizil des JTB sichert.

 

Cornelia und Christian Tromm

sind die Kinder von Helmut Tromm und Heidi Scholz-Tromm, den Gründern des JTB. Beide leben heute in Düsseldorf und sind in anderen Branchen tätig, sind aber dem JTB als dem Lebenswerk ihrer Eltern freundschaftlich eng verbunden.

 

JTB Theaterproduktions GmbH

Die JTB Theaterproduktions GmbH ist eine 100-prozentige Tochter des Junges Theater Bonn e.V. und ebenso wie dieses als gemeinnützig anerkannt. Die JTB Theaterproduktions GmbH führt größere Gastspiel- und Tourneeprojekte sowie Koproduktionen durch.

 

Die Zustifter der JTB-Stiftung

Die Sparkasse KölnBonn - Stiftungskapital der JTB-Stiftung um 50.000 Euro verdoppelt

 

„Wir freuen uns sehr, dass mit der Gründung der JTB-Stiftung ein Weg gefunden wurde, um das Junge Theater Bonn langfristig zu erhalten. Diesen Weg unterstützen wir gerne“ 
Dr. Christoph Siemons - Vorstand der Sparkasse KölnBonn. 

 

Seit vielen Jahren unterstützt die Sparkasse KölnBonn die Arbeit des Jungen Theaters Bonn. Im Januar 2015 hat die Sparkasse KölnBonn ihr Engagement für das Junge Theater Bonn erheblich ausgeweitet und neben einer großzügigen Zustiftung einen langjährigen Sponsoringvertrag vereinbart. Als deutliches Zeichen für die Kooperation steht nun die sparkassen-rote Bank direkt vor dem Theatereingang.

 

 

Herzlichen Dank an die Sparkasse KölnBonn!

Weitere Unterstützung

Die Stadt Bonn

Die Stadt Bonn ist selbst nicht Gründungsstifter, beteiligt sich aber in erheblichem Umfang, indem sie die in Zukunft leicht erhöhte Miete als Teil des Zuschusses an das JTB zahlt, sowie einen Zuschuss zu den Sanierungsmaßnahmen am Theatergebäude. Im Gegenzug erhält die Stadt Bonn zwei Sitze im Kuratorium der Stiftung, und das Vermögen der JTB-Stiftung würde an die Stadt Bonn fallen, sollte die JTB-Stiftung irgendwann einmal aufgelöst oder aufgehoben werden.


Alle Fragen beantwortet Ihnen jederzeit gerne der Intendant des JTB und Vorsitzender der JTB-Stiftung,

Moritz Seibert 

Tel. (0228) 46 36 72 oder seibert@jt-bonn.de 


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.